Pistachio Mai Tai

Wertung: 
Zutaten: 

Pistaziensirup
450 g geschälte Pistazien
353 ml Wasser
284 g Zucker

Cocktail
6 cl Barbancourt 8 Jahre Rum
2,25 cl Limettensaft
1,5 cl trockener Curacao
1,5 cl Pistaziensirup
0,75 cl Kandiszuckersirup
0,75 cl Overproof Rum
Garnitur: Minze, geriebene Pistazie, Blumen, getrocknete Limettenspalte

Anleitung: 

Pistaziensirup
Pistazien in der Küchenmaschine zerkleinern, bis sie fein gemahlen sind. Zucker und Wasser in einen Topf geben, bei mittlerer Hitze rühren, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat, und die gemahlenen Pistazien hinzugeben. Bei kleiner Hitze drei Minuten köcheln lassen, dann die Temperatur langsam auf mittlere Hitze erhöhen. Den Topf kurz vorm Kochen vom Herd nehmen und den Deckel aufsetzen. Mindestens 8 Stunden lang stehen lassen. Dann durch zwei Lagen Seihtuch abseihen und die gemahlenen Pistazien entsorgen. Bis zu zwei Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Cocktail
Alle Zutaten in einen mit Eis gefüllten Shaker geben. 30 Sekunden lang kräftig schütteln, weitere 30 Sekunden lang ruhen lassen. Alles in ein mit zerstoßenem Eis gefülltes Glas geben, garnieren und genießen.



Ryan Casey


The Dewberry

Charleston, South Carolina


Ryan Casey lebt seit 7 Jahren in Charleston. Nationale Anerkennung erhielt Casey unter anderem durch eine Kritik im „Imbibe Magazine – The Ultimate Drinks Magazine“, Ernennung zu einem der 25 besten Barkeepern des Landes durch die Website „The Daily Meal“ sowie zu einem der 20 besten Newcomer-Barkeeper durch das Magazin „Food & Wine“ und durch seinen Beitrag zum Buch „Food & Wine Cocktails 2015“. Er hat eine Schwäche für gefrorene Drinks, serviert in Kokosnüssen und für sorgfältig zubereitete Klassiker.